von Basti

November 8, 2021

Alte Bücher loswerden – es klingt so einfach und ist doch so schwer. Niemand wirft gerne Bücher weg, dennoch nehmen sie leider einfach sehr viel Platz weg. Mit diesem Artikel möchte ich dir zeigen, wie ich es schaffe, regelmäßig Bücher ausmisten zu können, dabei das Wegwerfen größtenteils vermeide und sogar noch Geld damit verdiene. Dazu werde ich dir mein „3-Stapel-System“ des Ausmistens erläutern und dir aufzeigen, was man mit alten Büchern machen kann, anstatt sie wegzuwerfen.

Alte Bücher loswerden – warum es uns so schwer fällt und wie ich dir helfen werde

Es gibt gute Gründe, aus denen Bücher aussortieren keine leichte Tätigkeit ist. Bücher ausmisten ist nicht nur eine Frage der Zeit – die ja bekanntlich auch ihren Wert hat. Bücher verfügen aber auch über verschiedene andere Werte, die es wesentlich schwieriger machen, zu entscheiden, was man mit ihnen machen soll.

Geldwert – Bücher waren teuer

Wer gerne und viel liest, hat sich kein günstiges Hobby ausgesucht. Beim Kauf gebrauchter Bücher kann man zwar durchaus Geld sparen, dennoch macht es das Bücher aussortieren nicht leichter, sich die Kosten für ihren Erwerb noch einmal vor Augen zu führen. Im Anschluss zeige ich dir daher, wie du durch den Wiederverkauf einen möglichst hohen Wert aus deinen gebrauchten alten Büchern herausholen.

Wert der Ressourcen – Papierverschwendung?

Für Papier werden Bäume abgeholzt, für die Produktion und den Versand die Umwelt belastet. Das ist nicht von der Hand zu weisen. Daher fällt es mir persönlich sehr schwer, Bücher wegzuwerfen. Genau aus diesem Grund werde ich dir neben dem Verkauf weitere Möglichkeiten aufzeigen, Bücher auszusortieren, ohne sie wegzuwerfen.

Der emotionale Wert eines Buches

Eines der schwierigsten Probleme, mit denen ich mich beim Aussortieren von Büchern konfrontiert sehe, ist der emotionale Wert eines Buches. Bei vielen Büchern wird man an eine bestimmte Situation erinnert, in der man sie gelesen hat. Gerade bei Sachbüchern denke ich auch gerne darüber nach, wie mich die Inhalte bereichert haben. Um dir hierbei das Aussortieren leichter zu machen, werde ich dir meine bewährten „Fragen des Aussortierens“ vorstellen.

Bücher ausmisten und entrümpeln – so klappt es auf jeden Fall

Bevor du dir die Frage, was man mit alten Büchern macht, stellen solltest, musst du erst einmal damit beginnen, Bücher auszumisten. Damit dir dies, trotz der vorher genannten Gründe, ein wenig leichter fällt, stelle ich dir nun meine bewährte 3-Stapel-Methode des Ausmistens vor.

3-Stapel-Methode: Durchgang 1

Hierfür musst du nicht zwingend Stapel im eigentlichen Sinn errichten. Ich verwende normalerweise drei Klappkisten, in denen ich die entsprechenden Bücher oder anderen Gegenstände, die ich ausmisten möchte, sammle. Für die Verwendung der Methode ist es nun aber wichtig, dass du jeden deiner Gegenstände, in diesem Fall jedes deiner Bücher, einem dieser drei Stapel zuweist.

Stapel eins: auf jeden Fall behalten

In diese Kiste bzw. auf diesen Stapel kommen nun die Bücher, von denen du dich auf keinen Fall trennen kannst. Dies sind vor allem die Bücher, in die du regelmäßig einen Blick wirfst oder von denen du definitiv weißt das du sie in Kürze brauchen wirst. Auch ist es natürlich „erlaubt“, Bücher, die dir emotional viel bedeuten, zu behalten. Dieser Stapel ist nach dem ersten Durchgang bereits erledigt und du kannst diese Bücher wieder einräumen.

Stapel zwei: definitiv aussortieren

Du wirst definitiv auch Bücher finden, bei denen du sofort weißt, dass sie weg können. Dieser Stapel wird weiter verwendet, wenn wir uns überlegen, was man mit alten Büchern machen kann.

Stapel drei: der unsichere Stapel

Bei mir ist dies stets der größte Stapel, denn es fällt auch mir nicht leicht, mich ohne weiteres von Büchern zu trennen. Beim ersten Durchgang durch deine Büchersammlung werden hier alle Bücher abgelegt, bei denen du im Moment einfach noch keine Entscheidung treffen kannst oder willst. Keine Sorge, wir sind damit noch nicht fertig, denn im zweiten Ausmist-Durchgang werden wir uns diesen Stapel erneut vornehmen.

3-Stapel-Methode: Durchgang 2

Im Durchgang zwei nimmst du dir nur den dritten Stapel, den unsicheren Stapel erneut vor. Jetzt ist es an der Zeit, für jedes der Bücher eine Entscheidung zu treffen: wird es behalten, oder aussortiert? Da dies nicht ganz einfach ist, habe ich ein paar nützliche Fragen entwickelt, die dir bei der Entscheidung helfen können.

Frage eins: hast du es im letzten Jahr benutzt?

Meist heben wir Bücher einfach viel zu lange auf, weil wir denken, wir werden es noch „irgendwann“ brauchen. Da wir aber beim Bücher aussortieren sind, möchten wir gerade solche Bücher loswerden. Hast du das Buch also im letzten Jahr nicht benutzt, kommt es in die Kiste zum aussortieren. Ich verwende hierbei die Zeitspanne ein Jahr, natürlich kannst du diese Zeitspanne aber auch verändern. Du solltest dir nur eine Regel überlegen und dich dann an diese halten.

Frage zwei: ist absehbar, wann du das Buch brauchen wirst?

Mit absehbar meine ich hier einen tatsächlichen Zeitpunkt, den du jetzt schon kennst. Absehbar bedeutet nicht, dass du das Buch „irgendwann in den nächsten zwei Jahren“ brauchen wirst. Wenn du solche Bücher aufnimmst, wirst du zum Horter und hast sehr bald keinen Platz mehr. Wenn du daher Frage zwei mit Nein beantwortest, kommt das Buch in den Stapel zum aussortieren.

Frage drei: würde ich einen Diebstahl bemerken?

Natürlich ist diese Frage ein bisschen provokant gemeint. Niemand wird in dein Haus einbrechen und genau dieses Buch stehlen. Stell dir trotzdem jährlich die folgende Frage: würdest du wirklich bemerken, wenn das Buch plötzlich weg wäre? Diese Frage macht durchaus Sinn. Ich selbst habe bemerkt, dass ich mich an die meisten Bücher, die ich aussortiert habe, schon eine Woche später nicht mehr erinnern kann. Würdest du einen Diebstahl also nicht bemerken, kannst du solche Bücher ausmisten.

Weitere Fragen des Ausmistens

Diese und weitere Fragen sind Teil meines Ordnungskurses bzw. generell meiner Ausmist-Methode, auch abseits von Büchern. Wenn du mehr darüber erfahren möchtest, wirf gerne einen Blick auf den Kurs oder hol dir die folgende Gratis-Checkliste:

Ansonsten werden wir uns jetzt im nächsten Abschnitt überlegen, was man nun mit alten Büchern machen kann.

Was kann man mit alten Büchern machen?

Bücher aussortieren ist nur der erste Teil der Arbeit. Wie aber kann man alte Bücher loswerden, möglichst ohne sie wegzuwerfen und vielleicht sogar noch etwas Geld dafür bekommen? Im Folgenden stelle ich dir deswegen die Strategien vor, die sich für mich persönlich bewährt haben.

Alte Bücher loswerden bei eBay

Tatsächlich lassen sich gebrauchte Bücher teilweise noch gut bei eBay verkaufen. Profitabel und lohnenswert ist dies nach meiner Erfahrung jedoch nur bei einem sehr kleinen Teil der Bücher. Entscheidend ist hierbei oft die Art des Buches.

Gut verkaufen lassen sich nämlich vor allem Sachbücher, die noch nicht lange auf dem Markt sind. Speziell sind dies natürlich Fachbücher, die sich ja generell auch durch einen hohen Einkaufspreis auszeichnen. Gute Chancen hat man auch noch bei hochwertigeren Comics oder Graphic Novels, sofern diese in gutem Zustand sind. Allgemein erzielt man natürlich auch tendenziell höhere Preise bei Hardcoverbüchern.

Schlechte Erfahrungen habe ich dagegen beim Verkauf von Literatur im Allgemeinen gemacht. Taschenbücher sind generell weniger gefragt.

Für den Verkauf bei eBay würde ich dir empfehlen, einen Festpreis einzustellen. Versteigerungen von alten Büchern haben sich in der Vergangenheit zumindest bei mir nicht gelohnt, da in den meisten Fällen zu wenige Leute gleichzeitig Interesse an diesem Artikel haben. Es kommt daher nicht zu einem Bieterkrieg und das Buch geht oft zu einem wenig lobenswerten Preis weg. Bei einem Festpreis benötigst du natürlich auf der anderen Seite wieder ein bisschen mehr Geduld und musst vielleicht unter Umständen den Preis nach und nach nach unten senken.

Um eine gute Preisvorstellung zu erhalten, macht es Sinn, eBay im Vorfeld nach dem Buch zu durchforsten und sich einen Überblick zu schaffen, wie viel Geld andere Anbieter dieses Buches verlangen. Da ich meine Bücher gerne schnell weiter haben möchte, versuche ich immer ein paar Euro unter den anderen Anbietern zu sein.

Natürlich musst du bei eBay jeden Artikel einzeln einstellen, eine eigene Beschreibung verfassen und diesen natürlich auch einzeln verschicken. Dies kann unter Umständen sehr zeitaufwendig sein. Du musst dir also im Vorfeld überlegen, bis zu welchem erzielten Preis sich diese Tätigkeit für dich lohnt. Ich persönlich habe beschlossen, dass sich eBay für mich nur lohnt, wenn ich mindestens 15 € für meinen verkauften Artikel erhalte. Aber dies liegt natürlich in deinem Ermessen.

Gebrauchte Bücher verkaufen bei Momox

Wesentlich effizienter als eBay gestaltet sich der Verkauf über Momox. Momox kauft gebrauchte Bücher, DVDs, Videospiele und ähnliche Artikel günstig an und verkauft sie zu einem höheren Preis wieder weiter. Da das Unternehmen natürlich Gewinn machen möchte, darfst du dir keine horrenden Ankaufpreise erwarten. Dafür gestaltet sich der Verkauf bei Momox unglaublich einfach und du wirst sehr schnell viele Bücher los und erhältst auch schnell Geld dafür.

Du siehst hier einen Auszug aus meiner Momox Auszahlungen der letzten Jahre. Über diesen Zeitraum hinweg summieren sich die Verkäufe zu einem ganz netten Betrag.

Zudem ist die Erfassung deiner Waren denkbar einfach. Mit der Momox-App scannst du lediglich den Strichcode des Artikels ab, wodurch die ISBN Nummer des Buchs erkannt wird. Momox schlägt dir dann sofort einen Ankaufspreis vor und du kannst entscheiden, ob du das Buch zu diesem Preis loswerden möchtest.

momox.de kauft Ihre gebrauchten Bücher zu fairen Preisen.

Erschrick hier nicht, wenn ein Großteil deiner Bücher nur für 0,15 € oder sogar gar nicht angekauft wird. Leider ist die grausame Realität, dass für einen Großteil deiner Büchersammlung kein Bedarf besteht. Da aber die Alternative zumeist nur im wegwerfen besteht, gilt auch hier die Devise: Kleinvieh macht auch Mist.

Am Ende musst du deine Bücher nur noch in eine Kiste packen, das gratis Versandticket von Momox aufkleben und die Kiste zur Post bringen. Jetzt heißt es nur noch, auf den Zahlungseingang zu warten. Einfacher geht der Bücherverkauf nicht.

Alte Bücher verschenken

bevor man Bücher wegwirft, kann man noch versuchen, sie zu verschenken. Hier habe ich gute Erfahrungen damit gemacht, sie alle in eine große Kiste zu packen, zu fotografieren und auf eBay Kleinanzeigen zu stellen. Das ganze versehen mit der Überschrift „Bücher zu verschenken“ und fertig. Diese Kiste kannst du einfach vor dem Haus stehen lassen (Sofern du einen überdachten Platz hast), vielleicht noch mit einem „zu verschenken“-Schild versehen und sich eine Weile selbst überlassen. Du wirst erstaunt sein, wie viele Bücher auf diese Weise noch einen neuen Besitzer finden.

Sollte auch dies nicht gefruchtet haben, gibt es noch verschiedene Stellen, bei denen man Bücher spenden kann. Informiere dich am besten in der lokalen Bibliothek oder der Gemeinde, frag im Kindergarten oder der Schule nach oder google den Begriff „Bücher spenden“ für deine Region.

Der letzte Rest

Hast du all diese Schritte durchgeführt, kann ich dich beruhigen: du hast alles Menschenmögliche getan, um das wegwerfen der Bücher zu vermeiden. Was nun noch übrig ist, will vermutlich wirklich niemand haben. Du kannst jetzt beruhigt und reinen Gewissens die Papiertonne aufsuchen und nie wieder einen Gedanken an diese Bücher verwenden.

Bücheransammlungen in Zukunft vermeiden

Sicher kennst du das Problem: jeder neu gewonnene Platz füllt sich innerhalb kürzester Zeit von selbst wieder aufs Neue. Gerade bei Büchern ist dieses Problem sehr deutlich zu spüren. Daher möchte ich dir jetzt noch ein paar Grundregeln mit auf den Weg geben, mit denen du in der Zukunft vermeiden kannst, wieder in die gleiche Situation zu kommen.

Sammelverhalten überdenken

In vielen Fällen treffen wir, gerade bei Büchern, Impulsentscheidungen. Impulskäufe sind zu einem großen Teil dafür verantwortlich, dass wir überhaupt ausmisten müssen. Ich empfehle dir daher, dir nach Möglichkeit beim Kauf von Büchern Zeit zu nehmen. In den seltensten Fällen muss man ein Buch direkt vor Ort mitnehmen und hat keine Zeit mehr, sich den Kauf zu überlegen.

Lies auch meinen Artikel: 4 Fragen für klügeres Kaufverhalten

Elektronische Bücher sparen Platz

Eine Möglichkeit die sich vor allem bei Viellesern anbietet, ist das Umsteigen auf E-Books. Auch wenn ich bei Sachbüchern gerne weiterhin etwas in den Händen halte, habe ich die Vorteile eines Ebook-Readers für das reine Lesevergnügen für mich entdeckt. Die Vorteile sind neben Platzersparnis auch die Möglichkeit Markierungen vorzunehmen oder ein Buch jederzeit an der vorherigen Stelle fortzusetzen. Ich persönlich habe mit dem Kindle gute Erfahrungen gemacht.

Halbjährliches Ausmisten

Beim Ordnungskurs spreche ich über regelmäßige Routinen, so auch das halbjährliche ausmisten. Wenn du einmal im halben Jahr aussortiert ist und entrümpelst, fällt es wesentlich leichter, den Überblick über deine Buchsammlung zu behalten. Ich kann dir daher nur empfehlen, dir diese Termine regelmäßig zu setzen.

Fazit

Mit diesen Tipps sollte ist die ein leichtes sein, deinen Büchervorrat zu reduzieren. Du hast erfahren, wie du vorgehen kannst, um Bücher auszumisten und auch, was du mit alten Büchern machen kannst. Vor allem hoffe ich, dass ich dir mit den gezeigten Methoden ein bisschen das schlechte Gewissen erleichtern kann, wenn du am Ende doch ein paar deiner Bücher wegwerfen musst. Denk dran, wahrscheinlich sind viele davon doch nur Ballast, bei dem du froh bist, dass du ihn loswerden konntest.

So kannst du weitermachen

Wenn dir dieser Artikel gefallen hat und du mir über meine Ordnungsmethoden lernen möchtest, dann wirf gerne einen Blick auf den Ordnungskurs oder nimm Teil an der 15-Minuten-Ausmisten-Challenge.

Außerdem interessant:

Bis zum nächsten Mal.

Und denkt daran: auch Lehrer haben ein Recht auf Zeit.

Dein Basti


Ähnliche Beiträge:


November 8, 2021

April 25, 2021

Februar 23, 2021

About the author 

Basti

Lehrer mit Fetisch für Zeitmanagement :-)