Laptop für Lehrer Empfehlung 2024 (und vier Alternativen)

von Basti  

November 8, 2021

Einen Laptop für Lehrer, der einfach funktioniert, wie er es soll – so etwas wünschen wir uns doch alle. Leider steht davor meist stundenlange Recherche, Abwägen, Entscheiden. Wenn du auch auf der Suche nach einem Laptop für Lehrer bist, möchte ich dir in diesem Artikel eine klare Empfehlung aussprechen und dir diese natürlich auch begründen. Außerdem stelle ich dir eine Liste an Zubehör vor, das in meinen Augen zu jedem Lehrer-Laptop gehört. Am Ende gehe ich dann noch kurz darauf ein, wie du dein Notebook von der Steuer absetzen kannst.

Bester Laptop für Lehrer

Ich will hier gar nicht um den heißen Brei herumreden, denn meine Empfehlung fällt sehr eindeutig aus. Der beste Laptop für Lehrer ist in meinen Augen das Surface Pro 9 von Microsoft. Wenn du deinen Laptop intensiv und reibungsfrei nutzen willst, wird diese Empfehlung für dich auch schnell nachvollziehbar sein.

(Affiliate Link)

Das bedeutet natürlich nicht, dass dieses Notebook keine Nachteile hätte. Vor allem der hohe Preis springt da natürlich sofort ins Auge. In den folgenden Abschnitten werde ich daher die Vor- und Nachteile des Surface Pro 9 gegenüberstellen.

Warum empfehle ich diesen Laptop?

Im Folgenden werde ich dir die Haupt-Vorteile des Surface Pro 9 erläutern, die das Notebook in meinen Augen zum besten Laptop für Lehrer machen. Ich gehe dabei bewusst nicht auf Spezifikationen der Grafikkarte oder des Prozessors ein. Diese sind zwar auch echt stark, sind aber in meinen Augen gerade bei einem Lehrerlaptop nicht der tatsächliche Kaufgrund. Hier treten die anderen Vorteile in Aktion.

Tablet oder Laptop für Lehrer? Nicht mehr relevant

Ein großer Vorteil des Surface Pro ist, dass es natürlich wie ein normaler Laptop eingesetzt werden kann. Das bedeutet, es kann mit einer Tastatur bestellt werden, es kann getippt werden und du kannst es nutzen, wie jedes andere Notebook auch.

Allerdings handelt es sich beim Surface Pro 9 um ein Convertible Notebook mit abnehmbarer Tastatur. Entfernst du die Tastatur, kannst du das Notebook wie ein Tablet nutzen. Du kannst also die Touch-Funktionen verwenden, mit dem Finger tippen usw. Durch den frei verstellbaren Standfuß kannst du das Notebook auch in beliebigen Winkeln aufstellen.

Dabei sollte dir aber natürlich klar sein, dass ein Tablet von Microsoft natürlich auch Windows nutzt und nicht Android. Das ist aber in meinen Augen ja gerade der Vorteil gegenüber einem „normalen“ Tablet, da ich alle Programme, die ich auf einem PC habe, eben auch auf dem Surface Pro 9 nutzen kann. Dazu zählen beispielsweise auch die MS Office Programme, die es zwar auch für Android gibt, die aber auf einem Windows PC natürlich wesentlich besser handhabbar sind.

Windows 11 – ganz vorne dabei sein

Auch wenn Windows 10 – Laptops Anspruch auf ein kostenfreies Upgrade auf Windows 11 haben ist es sowohl angenehmer als auch weniger fehleranfällig, das modernste Betriebssystem bereits vorinstalliert zu haben. Als Lehrer haben wir durchaus den Auftrag, über die Neuerungen der Technik informiert zu sein. Daher finde ich es nur angemessen, dass wir auch in der Lage sind, kompetent und informiert an neuen Entwicklungen teilzuhaben. Windows 11 wird sich zum Standard entwickeln und es ist daher nur logisch, schon jetzt damit anzufangen.

Tolle Handschrifterkennung mit dem Surface Pen

Leider kommt das Microsoft Surface nicht standardmäßig mit Surface Pen, diesen muss man hinzukaufen. Die Handschrifterkennung ist aber mittlerweile so gut, dass sich diese Anschaffung auf jeden Fall lohnt. Gerade wenn du gerne auch handschriftlich etwas notierst, kommst du hier auf deine Kosten. Ich war erstaunt, wie genau das Gerät meine Klaue erkannt hat, ich bin nicht gerade für meine Schönschrift bekannt.

Toll ist hier übrigens auch, dass beim Surface Pro 9 Cover ein Fach für den Surface Pen in der abnehmbaren Tastatur vorgesehen ist. So hat man nun auch die Möglichkeit, den Stift zu verstauen. Beim Vorgänger konnte der Stift magnetisch befestigt werden, wurde aber dennoch oft „aus den Augen verloren“.

Optimale Nutzung von Microsoft Onenote

Gerade wenn du mit Microsoft Onenote arbeitest, stellt das Surface daher eine ideale Ergänzung für deine Arbeit dar. Mit dem Surface kannst du direkt im PC Einträge erstellen, Arbeitsblätter ausfüllen, Notizen machen und alles mit Leichtigkeit über den Beamer für alle sichtbar machen. Daher ist das Surface Pro 9 vor allem ein geeigneter Laptop für Lehrer, die ihre Organisation und Teile ihres Unterrichts mit Onenote erledigen.

Nebenher gilt dies natürlich auch für andere Microsoft-Programme (Word, Powerpoint, Excel), bei denen der Einsatz im Unterricht mit dem Surface noch weiter optimiert werden kann. Dies sind Programme, die natürlich auf keinem Laptop für Lehrer fehlen dürfen, egal um welchen Hersteller es sich handelt.
Lies dazu auch: Arbeitsblätter selbst erstellen mit Word

Tolles Display für anspruchsvollere Nutzer

Im Vergleich zu „günstigeren“ Herstellern kann das Microsoft Surface auch ein schönes Display aufweisen. Die sehr hohe Auflösung von 2880 x 1920 Pixel können sich sehen lassen. Der Rand ist kaum der Rede wert, weswegen der Bildschirm auch voll genutzt werden kann. Ob das jetzt ein Qualitätsmerkmal ist, das ein Laptop für Lehrer unbedingt erfüllen muss, wage ich selbst anzuzweifeln. Da ich aber meinen Laptop auch sehr viel in der Freizeit nutze um Filme oder Videos anzusehen, ist das für mich persönlich ein ziemlich wichtiger Faktor und Zugewinn.

Lange Akku-Laufzeit

Nun gut, die Hersteller-Angaben lauten „bis zu 16 Stunden bei typischer Surface-Gerätenutzung“. Wer sich schon häufiger mit Notebooks beschäftigt hat, weiß, was er normalerweise von dieser Aussage halten darf.  Beim Surface Pro 9 wurde das aber tatsächlich in mehreren Tests bestätigt und schlägt damit den Vorgänger um Längen. Gerade wenn du häufig das Klassenzimmer wechselst und nicht jederzeit Zugriff auf eine Steckdose haben solltest, ist die Akkulaufzeit bei einem Laptop für Lehrer ein entscheidendes Kriterium.

Perfekte Lehrertaschen-Größe

Mit seinen 13,3 Zoll Display (ca. 21*29 cm) und nur 891 Gramm ist das Surface Pro 9 als Laptop für Lehrer wirklich ein toller Begleiter. Selbst mit Tasche, Ladegerät, Stift und Bluetooth-Maus (mehr dazu weiter unten) passt noch genug weiteres Material in die Lehrertasche. Das Ding hat einfach eine wirklich gute Größe und dazu einen Haufen Leistung.

Sofort einsatzbereit dank SSD – Retter in der Not

Die SSD-Festplatte sorgt dafür, dass das Surface Pro 9 innerhalb weniger Sekunden einsatzbereit ist. Du glaubst nicht, wie oft mir das den Allerwertesten gerettet hat, wenn ich auf eine Präsentation oder eine Sounddatei zugreifen musste und diese auf dem lahmen Laptop in der Klasse einfach nicht laden wollte. Je nach Budget und persönlicher Präferenz ist das Surface übrigens mit 128 GB, 256 GB, 512 GB oder 1TB erhältlich.

Ein Laptop für Lehrer darf keine Lärmbelästigung sein

Und genau das ist das Surface Pro 9 nicht. Der Lüfter ist zwar wahrnehmbar, aber nicht zu vergleichen mit anderen Laptops, die ich so in Aktion gesehen oder selbst besessen habe.

Nachteile des Laptops

Bei aller Huldigung hat dieser Laptop natürlich trotzdem ein paar Nachteile, die ich dir nicht verschweigen möchte. Er ist der ideale Laptop für Lehrer, wenn man sich von diesen negativen Aspekten nicht einschüchtern lässt.

Der Preis ist Premium

Bei aller Qualität ist das Surface natürlich nicht billig (wenn auch günstiger als vor ein paar Jahren). Die günstigste Variante mit Tastatur kostet (Stand Februar 2024) immer noch knapp 1500€. Daher ist dies natürlich keine Anschaffung, die man mal eben schnell erledigt. Zudem finde ich es auch echt schade, dass man auch den Surface Pen noch extra dazu kaufen muss.

Das ist natürlich ein saftiger Preis. Wenn man aber auf der anderen Seite bedenkt, dass sich das Gerät unter Umständen auch mal viele Jahre im Einsatz befinden, lohnt sich diese Investition vielleicht auch wieder. Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, dass ein modernes Gerät, selbst bei so intensiver Nutzung, wie ich sie betreibe, mindestens 5 Jahre gute Dienste leisten kann, ohne größere Probleme zu bereiten. Und ich schenke dem Teil wirklich nichts, es ist im Dauereinsatz.

Kleiner Bildschirm, kleine Tasten

Klar sollte auch sein, dass ein so kleines Gerät auch an einigen Stellen mit dem Platz haushalten muss. Besonders macht sich das natürlich am Bildschirm bemerkbar. Symbolgrößen lassen sich zwar einstellen, wenn du aber gewisse Sehprobleme hast, könnte es schon schwierig werden. Zudem ist die Darstellung von Inhalten manchmal eben wie bei einem Tablet und nicht wie bei einem Laptop.

Auch das Tippen ist vielleicht am Anfang ein bisschen gewöhnungsbedürftig, da die Tasten eben wirklich minimale Größe haben und auch mehrfach belegt sind. Ich persönlich habe mich sehr schnell daran gewöhnt und mag die Tastatur und die Anschlagart sehr gerne. Eine gewissen Eingewöhnungszeit ist bei diesem Laptop für Lehrer aber mit einzuplanen.

Sparsame Anschlüsse

Des Weiteren wurde auch an den Anschlüssen gespart, natürlich mitunter auch platzbedingt. Die USB-Steckplatz-Masse eines Desktop-PCs darfst du dir hier natürlich nicht erwarten. Konkret hat das Surface Pro 9 zwei USB-C-Anschlüsse mit Thunderbolt 4 (also einen mehr als der Standard) und den Surface Connect Anschluss. Einen USB-Anschluss sucht man vergeblich.

Gerade die USB-C-Anschlüsse sind natürlich interessant, da sie vermutlich zum Standard werden und über diesen beispielsweise über Adapter ein Beamer angesteuert werden kann. (sofern du nicht auf den später vorgestellten Wireless Adapter zurückgreifen willst)

Eigentlich sind die Anschlüsse genug. Du musst dich nur in manchen Situationen darauf einstellen müssen, eben mit Adaptern zu arbeiten oder auf einen USB-Splitter zusetzen (siehe später). Außerdem wurde auch noch etwas anderes eingespart.

DVDs müssen weichen

Ein DVD-Laufwerk hat das Surface natürlich auch nicht. Wenn du also DVDs abspielen oder Programme über DVD installieren möchtest, wirst du dir ein Externes DVD Laufwerk anschaffen müssen, welches über USB angeschlossen werden kann. Ich habe auch eines, habe es aber tatsächlich noch nie verwendet, das alle meine Programme mittlerweile auch einfach über Download funktionieren.

Es gibt auch Alternativen

Wenn du bis hierher gelesen hast, denkst du jetzt vermutlich in etwa: „Ich verstehe, dass dieses Ding wirklich gut ist, aber es ist auch wirklich teuer.“ Und damit hast du absolut recht. Ich möchte dir daher auch kurz ein paar nennenswerte Alternativen zum Surface Pro 9 vorstellen.

Hier sei auch hingewiesen auf Notebooksbilliger, wo es mit dem „Campus Rabatt“ Nachlässe für Lehrer gibt (Affiliate Link):

Microsoft Surface Pro 8

Das Surface Pro 9 ist dem Vorgänger in fast allen Belangen überlegen, außer in einem nicht unwichtigen Gesichtspunkt: beim Pro 8 kannst du Schnäppchen machen. In der grundlegenden Bedienung unterscheiden sich die beiden nicht. Es sei aber auf jeden Fall noch angemerkt, dass auch die Handschrifterkennung beim Surface Pro 9 verbessert wurde.

Apple 2022 iPad Pro

Ich persönlich bin kein Apple-Nutzer und habe daher keine wirkliche Meinung zu dieser Surface-Alternative und auch, ob das Gerät als Notebook für Lehrer geeignet ist, kann ich ehrlich gesagt nicht sagen. Apple-Nutzer schwören darauf und da es ebenfalls mit Tastatur erhältlich ist, kann es durchaus für dich geeignet sein.

Lenovo IdeaPad Slim 3i

Lenovo-Geräte sind vor allem im IT-Bereich sehr beliebt. Das liegt vorwiegend daran, dass sie mit einigermaßen erschwingbaren Preisen viel Leistung bringen. Das Slim 3i ist hier keine Ausnahme. Wer auf abnehmbare Tastatur verzichten kann und ein bisschen mehr Platz in der Lehrertasche, der kann auch hierauf einen Blick werfen. Für ca. 600 € (Stand Februar 2024) bekommt man Windows 11, eine SSD-Festplatte mit 1 TB Speicherplatz und eine Menge mehr Anschlüsse.

Lehrer Laptop Zubehör

Ganz egal, für welches der vorgestellten Geräte du dich entscheiden solltest – jedes Convertible Notebook benötigt eine Reihe an Zubehör. Das gilt natürlich auch bei deinem Laptop für Lehrer.
Übrigens: viele weitere Empfehlungen erhältst du auf meiner Seite Kauftipps für Lehrer

Adapter

Ein Notebook kommt, vor allem wenn es klein und handlich sein soll, mit Einschränkungen. In der Lehrer-Realität sind das vor allem die fehlenden Steckplätze. Wie gesagt hat beispielsweise das Surface nur 2 USB-C Anschlüsse. Hierfür gibt es aber verschiedenes Zubehör, welches den Umgang mit anderer Hardware wesentlich vereinfachen kann.

USB-C Universal Adapter

Mit einem solchen Adapter ist dein Laptop für Lehrer eigentlich für alle gängigen Lebenslagen ausgerüstet. Das hier verlinkte Gerät enthält nicht nur reguläre USB-Anschlüsse, sondern auch Steckplätze für Ethernet, HDMI oder sogar SD oder Micro-SD-Karten sowie einen AUX-Anschluss für Audio-Geräte. Für ältere Beamer oder Bildschirme ist sogar ein VGA Anschluss dabei.

Docking-Station

Alternativ kannst du dir auch überlegen, dir eine für dein Gerät passende Docking-Station zu kaufen. Eine Docking-Station ist besonders geeignet, wenn du dein Gerät zu Hause (oder auch in der Schule) ohne größere Prozedur an einen festen Platz stellen und sofort mit allen Geräten verbinden möchtest. Du kannst dann die Kabel ordentlich verlegen und musst nicht erst jedes mal alle einzelnen Monitor-Verbindungen einzeln anstecken oder das Stromkabel verlegen.

Wireless Adapter für den Beamer

Dieser Adapter kann sehr hilfreich sein, um dein Gerät mit dem Beamer oder einem Bildschirm zu verbinden, der weiter weg ist. So benötigst du keine lästigen HDMI Kabel, hast keine Stolperfallen und kannst dich auch frei im Raum bewegen. Wireless-Adapter bestehen immer aus zwei Teilen, nämlich Sender und Empfänger. Ich habe dir hier ein Gerät ausgesucht, bei dem der Sender nur einen Steckplatz benötigt, da ja Steckplätze bei deinem Lehrer-Notebook sowieso eher Mangelware sein werden.

Bluetooth

Presenter

Der Presenter ist eine tolle Unterstützung bei der Verwendung von Powerpoint. Damit kannst du oder deine Schüler Problemlos zwischen Folien hin- und herschalten. Die Verbindung über Bluetooth hat bei mir mit diesem Gerät bisher immer problemlos funktioniert

Affiliate Link

Bluetooth-Maus

Ich weiß nicht, wie es dir geht, aber ich hasse jedes Laptop-Touchpad. Diese Maus ist klein, handlich und kommt ohne Kabel aus. Natürlich funktionieren auch andere Mäuse, ich finde diese aber persönlich sehr angenehm in der Handhabung und platzsparend noch dazu.

118,89 EUR
Stand: 2024-02-13 11:56 pm Uhr
Jetzt auf Amazon kaufen
Affiliate Link

Bluetooth-Lautsprecher

Eine tolle Lösung für das Abspielen von Sounds und zusätzlich zum Laptop für Lehrer auch mit dem Handy nutzbar. Für schnelle Sprachdateien, Hörspiele oder auch den Englisch-Text zum Buch. Da er klein und handlich ist, ist er jederzeit schnell griffbereit und ohne Aufwand anschließbar.

Deinen Laptop für Lehrer aufbewahren

Solltest du in deiner Lehrertasche nicht eh schon ein passendes Fach für dein Notebook haben, macht das Anschaffen einer Hülle absolut Sinn. In dieser sollte nach Möglichkeit auch Platz sein, Netzteil, Adapter und vielleicht sogar die Maus aufzubewahren. Ich habe dir hier ein paar Hüllen zusammengesucht, die für das Surface Pro 9 geeignet sind.

Lehrer Rabatt für das Surface

Hier möchte ich noch kurz auf den „Rabatt“ für Surface Geräte eingehen. Tatsächlich bieten nämlich beispielsweise die Microsoft Seite oder auch notebooksbilliger.de Rabatte für Lehrer an. Allerdings sind die Geräte dort von Haus aus teurer als bei diesem teuflischen Amazon. Aufgrund des Campus-Rabatts für Lehrer kann sich dennoch ein Blick auf NBB lohnen (Affiliate Link):

Lehrer Laptop absetzen

Ich rede ja eigentlich gerne über Geld, aber bei der Steuer bekomme auch ich Kopfschmerzen. (Ein kleiner Tipp am Rande: Ein Steuerberater lohnt sich doppelt: 1. Hast du weniger Stress 2. Findet er viel mehr Zeug, das du absetzen kannst).

Aber wie du merkst, bin ich kein Steuerberater. Die Infos die ich dir hier gebe, sind daher vielleicht so nicht ganz richtig oder auch nicht mehr aktuell, also mit Vorsicht zu genießen. Dennoch hier mein „Wissensstand“ zum Thema „Als Lehrer den Laptop von der Steuer absetzen“.

Beträgt der Anschaffungspreis eines Gegenstands bis zu 925 €, so kann der Gegenstand komplett am Ende des Anschaffungsjahres abgeschrieben werden. Liegt der Kaufpreis höher, so wird er, im Falle eines Laptops für Lehrer, über einen Zeitraum von 3 Jahren abgeschrieben.

Der Punkt den du aber auf jeden Fall mitnehmen solltest ist der folgende: Als Lehrer kannst du (zumindest nach meinem Wissensstand) die Mehrwertsteuer für deinen Laptop zurückfordern. Und das wirft einen ganz neuen Blick auf den Kaufpreis.

Laptop für Lehrer – ein Fazit

Ich denke meine Präferenz ist in diesem Artikel ganz dezent zum Ausdruck gebracht worden. Natürlich bin auch ich nicht allwissend, aber für mich hat das Surface Pro 7 sehr viele Vorteile, die es als Laptop für Lehrer ideal machen. Gerade wenn du häufig mit Microsoft Programmen arbeitest und gerne einen Stift verwenden würdest, lohnt sich also ein Blick auf diesen Laptop.

So kannst du weitermachen

Für weitere Empfehlungen wirf einen Blick auf Kauftipps für Lehrer.
Gerade für Lehramtsanwärter habe ich meine Einkaufsliste für Referendare zusammengestellt.
Hast du Interesse daran, wie du deinen Laptop für Lehrer gewinnbringend einsetzen kannst, dann wirf einen Blick auf den Artikel Unterricht digital organisieren.

Bis zum nächsten Mal.
Und denk dran:
Auch Lehrer haben ein Recht auf Zeit.

Basti


Ähnliche Beiträge:


Januar 7, 2024

April 19, 2022

November 8, 2021

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>