Lehrer und Spracherkennungssoftware: Erfahrungen mit Dragon NaturallySpeaking 13

037 - Lehrer und Spracherkennungssoftware - Meine Erfahrungen mit Dragon NaturallySpeaking - lehrer-zeit.de: Zeitmanagement für Lehrer, gegen Stress und Burnout

So viel Schreibkram, so wenig Zeit. Zeugnisse, Schülerdokumentationen, Elternbriefe… Wie die Juni-Umfrage zur Prokrastination ergeben hat, gehört das Schriftwesen zu den größten Belastungen des Lehrers und wird deswegen auch am häufigsten aufgeschoben. Es dauert und dauert, obwohl man ja eigentlich im Kopf hätte, was man sagen möchte. Es zu Papier zu bringen, ist aber eine ganz andere Sache. Du schreibst und tippst, merkst, wie sich langsam dein Genick immer mehr in ein Brett verwandelt und deine Bandscheiben leise ächzen. Wäre es nicht schön, wenn du deine Gedanken viel einfacher niederschreiben könntest? In diesem Artikel werde ich dir erklären, wie ich mit der Spracherkennungssoftware Dragon NaturallySpeaking 13 all diese Probleme auf einmal lösen konnte.

1. Was ist Dragon NaturallySpeaking?

Dragon NaturallySpeaking 13 ist eine Spracherkennungssoftware bzw. eine Diktiersoftware. Das bedeutet, dass das Programm deine gesprochenen Worte in geschriebenen Text umwandelt, der auf diese Weise direkt in deinem Textverarbeitungsprogramm landet. Hierbei kannst du Satzzeichen diktieren, und Formatierung- und Steuerungsbefehle geben, sodass du beim Schreiben theoretisch überhaupt nicht mehr auf Tastatur und Maus angewiesen bist.

Die Spracherkennungsrate ist dabei sehr hoch, laut Hersteller sogar bis zu 99 %. Das liegt auch daran, dass das Programm deine Stimme mit der Zeit immer besser kennen lernt. Zudem kannst du bestimmte Dokumente analysieren lassen, wodurch die Software Einblick in deinen üblichen Wortschatz erhält. Sie passt sich so deiner Sprache an und wird noch zuverlässiger.

Die wichtigsten Funktionen

Spracherkennungssoftware

Über ein Mikrofon diktierst du dem Programm deine Sätze mit Satzzeichen, Zahlen und Uhrzeiten. Das Programm wandelt diese diktierte Sprache in Text um. Den vorhandenen Wortschatz des Programmes kannst du um die wenigen eigenen Worte, die das Programm nicht kennt, erweitern.

Formatierung

Des Weiteren verfügt das Programm Befehle für alle gängigen Formatierungen. Dazu gehören natürlich Befehle für das Unterstreichen oder Fettschreiben bestimmter Worte oder von dir gewählter Textabschnitte. All das funktioniert über einsichtige Befehle wie zum Beispiel „mache die vorherige Zeile fett“. Auch für das Löschen bereits geschriebener Texte stehen Anweisungen bereit, so dass du theoretisch auch hier komplett ohne Maus und Tastatur auskommen kannst.

Steuerung des kompletten Arbeitsablaufes

Es ist sogar möglich, den Cursor an bestimmte Stellen eines Textes zu stellen, genaue Mausbewegungen festzulegen, oder auch zwischen verschiedenen Fenstern hin und her zu navigieren. Durch eine bestimmte Anweisung kann die Diktiersoftware dein E-Mail-Programm öffnen, oder eine Internetrecherche nach einem bestimmten Begriff durchführen.

Dragon NaturallySpeaking und Zeitersparnis

Schnell tippen auch ohne 10-Finger-System

Der größte Vorteil eine Diktiersoftware liegt auf der Hand: es ist kein Tippen mehr nötig, die Texteingabe erfolgt vorwiegend durch die Sprache. Gerade wenn du also keine 10-Finger-Schreibweise beherrscht, wirst du mit dieser Software enorm viel Zeit sparen. Anstatt mühsam einzelne Textpassagen mit der Hand einzugeben, diktierst du deine Gedanken einfach und hält sie sofort fest.

Wenn du also zu denen gehörst, die nach dem 2-Finger-System tippen, so habe ich zwei Empfehlungen für dich:

  1. Lerne das 10-Finger-System. Es gar nicht so besonders schwer zu erlernen, und lohnt sich einfach langfristig in allen Lebenslagen.
  2. Eine Diktiersoftware wie Dragon NaturallySpeaking wird dir dein Leben nachhaltig vereinfachen und deine Effizienz erhöhen. Es ist eine enorme Erleichterung, wenn du deine Gedanken, so wie sie aus der heraussprudeln, einfach festhalten kannst. Gerade wenn du beim Tippen eher langsam bist, kannst du auf diese Weise deine Arbeitsgeschwindigkeit unglaublich erhöhen.

Zeitersparnis auch für 10-Finger-Schreiber

Ich bin selbst recht schnell auf der Tastatur. Normalerweise schaffe ich durchschnittlich 70 Wörter pro Minute. Damit bin ich an sich schon sehr effizient am PC.

Trotzdem kann ich meine Anzahl der geschriebenen Worte pro Minute mit Dragon auf ungefähr 120 Worte pro Minute erhöhen, also die Geschwindigkeit der Textproduktion fast verdoppeln. Und auch du kannst als 10-Finger-Schreiber deine Geschwindigkeit im Textverarbeitungsprogramm noch weiter erhöhen, indem du auf Diktiersoftware setzt. Die gesprochene Sprache ist stets schneller als deine Tippgeschwindigkeit.

Rückenschonung dank Spracherkennungssoftware

Gerade wenn du eine große Menge an Zeugnissen abarbeiten musst, kennst du sicher das Gefühl des verspannten Nackens und Rückens sehr gut. Tatsächlich ist Dragon NaturallySpeaking auch da eine recht große Hilfe. Ich diktiere beispielsweise über ein Bluetooth Mikrofon, sodass ich völlig losgelöst von meinem Schreibtisch meine Texte erstellen kann. Diesem Blogartikel diktiere ich beispielsweise, während ich durch mein Wohnzimmer laufe.

Auf diese Weise schone ich zum einen meinen Rücken und Nacken, zum anderen fällt es mir wesentlich leichter, meine Gedanken zu formulieren. Bekanntermaßen hilft Bewegung beim Nachdenken. Eine Spracherkennungssoftware ist somit nicht nur von Vorteil in Bezug auf Zeitmanagement, sondern auch auf Kreativität und gesunde Haltung.

In welchen Bereichen können Lehrer Dragon NaturallySpeaking gewinnbringend einsetzen?

Zeugnisse schreiben

Warum Lehrer Aufgaben aufschieben - lehrer-zeit.de: Zeitmanagement für Lehrer, gegen Stress und Burnout, Prokrastination, Aufschieberitis

Zweimal im Jahr haben Lehrer die große Freude, ihren Schülern schriftlich mitzuteilen, wie ihre Leistungen waren. Dies ist nicht immer nur spaßig. Die Zeugnisphase ist für viele Lehrkräfte eine große Belastung. Dragon NaturallySpeaking kann zumindest dabei helfen, diesen Prozess zu verkürzen.

Beim Schreiben der Zeugnisse ist der Ablauf oftmals bereits vorgegeben. Es sind die verschiedenen Punkte wie Sozialverhalten, Arbeitsverhalten, Lernfortschritt etc. abzuarbeiten und rück zu melden. So unterscheiden sich die Zeugnisse in ihrem Grundsatz nicht, sind trotzdem für jeden Schüler individuell. Dies führt dazu, dass man zwar für jeden Schüler die gleichen Punkte abhandelt, jedoch selten eine gleiche Formulierung wählen kann.

Mit der Diktiersoftware kannst du hierbei enorm Zeit sparen. Durch das freie Diktieren kannst du die Zeugnisse einfach aus deinen Gedanken sprudeln lassen. Das Tippen oder Kopieren und Einfügen mit anschließendem Verändern entfällt dann völlig. Du kannst dir dein Zeugnis dann fast wie ein Gespräch vorstellen, da du über die Lernfortschritte referierst, anstatt sie mühsam aufzuschreiben.

Was dir am Anfang eher ungewöhnlich erscheint, wird dir spätestens nach dem dritten Zeugnis wie eine Offenbarung erscheinen. Die Zeitersparnis mit dieser Technik ist enorm und ich würde nicht mehr auf sie verzichten wollen.

Das Verfassen von Elternbriefen

Auch Korrespondenzen mit den Eltern stellen einen Aufwand dar, der durch Dragon NaturallySpeaking verringert werden kann. Das Verfassen von Elternbriefen bedeutet schnell mal eine ganze Stunde Arbeit, je nachdem wie ausführlich man formulieren möchte. Da ist es doch großartig, wenn zumindest die lästige Tipparbeit wegfällt.

Schülerdokumentationen mit Diktiersoftware

Das Dokumentieren von Schülerverhalten und sonstiges Schriftwesen gehören gemäß meiner Umfrage zur Prokrastination zu den unbeliebtesten Aufgaben eines Lehrers, weswegen sie auch häufig aufgeschoben werden. Eine Möglichkeit, diese Tätigkeit angenehmer zu gestalten, ist daher das Diktieren der Beobachtungen. Der ganze Prozess der Dokumentation wird wesentlich vereinfacht, wenn du dir beispielsweise für jeden Schüler eine Datei anlegst, und Neuerungen einfach bei Gelegenheit hinein diktierst. Formatieren kannst du später noch, wenn es darauf ankommt. Warum sollte man sich unangenehme Aufgaben nicht so angenehm wie möglich gestalten?

Arbeitsanweisungen und Arbeitsmaterial

Gerade wenn du häufig individuelle Arbeitsanweisungen oder Materialien erstellen musst, kann das Programm Dragon NaturallySpeaking eine große Hilfe darstellen. Warum solltest du deine Arbeitsaufträge nicht diktieren, anstatt sie zu tippen? Die Zeitersparnis fällt hierbei vielleicht geringer aus, als bei den Zeugnissen. Aber gesparte Zeit ist eben auch gesparte Zeit. Wenn du nach einer gewissen Einarbeitungszeit das Mikrofon als festen Bestandteil in deinen Arbeitsablauf integriert hast, wirst du nur noch sehr ungern darauf verzichten.

Dragon NaturallySpeaking einrichten

Die Installation und Einrichtung des Programms ist in wenigen Minuten erledigt. Die einzelnen Schritte der Einrichtung möchte ich dir hier kurz darstellen.

Benutzerprofil einrichten

Nach der Installation musst du kurz einen ersten Sprachtest absolvieren, damit sich das Programm auf deine Sprache einstellen kann. Dazu sollst du einen kurzen Text vorlesen, den das Programm dann mit deiner Sprache abgleichen kann. Auf diese Weise wird ein Benutzerprofil von dir und deiner Stimme erstellt, mit welchem du dann (auch PC-übergreifend) weiterarbeitest, und das sich mit der Zeit auch immer weiter verbessert.

Falls du das möchtest, kannst du Dragon NaturallySpeaking auch noch eine beliebige Anzahl an repräsentativen Dokumenten oder Emails, die du bereits verfasst hast, analysieren lassen, damit die Diktiersoftware deinen üblichen Wortschatz noch besser kennenlernen kann. Dieser Schritt ist sehr zu empfehlen, da du auf diese Weise später kaum noch selbst Wörter zu deinem Profil hinzufügen musst.

Das interaktive Lernprogramm der Spracherkennungssoftware

Anschließend wirst du mit dem Lernprogramm durch die Grundzüge der Diktiersoftware eingeführt. Dies geschieht interaktiv, also handelnd, was uns Lehrern natürlich als besonders wirkungsvoll bekannt ist. 😉 Für den Anfang wirst du dir vermutlich die ganzen Befehle noch nicht merken können, es ist aber unglaublich spannend zu sehen, welche Möglichkeiten das Programm bereithält, wenn du dich erst einmal eingearbeitet hast.

Spezielles Vokabular erstellen

Solltest du in deiner geschriebenen Sprache des Öfteren besondere Ausdrücke verwenden (Spitznamen, Umgangssprache oder Ähnliches), dann hast du jetzt noch die Möglichkeit, diese manuell zu deinem Benutzerprofil hinzuzufügen. Solltest du vorher schon wissen, dass du solche Begriffe häufig verwendest, dann füge sie besser gleich am Anfang hinzu. Du kannst dies aber auch jederzeit noch später tun.

Dragon NaturallySpeaking in der Praxis

Jetzt mal ehrlich: Lohnt sich Dragon NaturallySpeaking?

Diese Frage habe ich mir zu anfangs auch gestellt. Es klingt ja schließlich doch zu schön, um wahr zu sein. Einfach diktieren? Nie wieder tippen?

Ich war dann tatsächlich sehr erstaunt über die hohe Erkennungsrate des Programms. Bei deutlicher Aussprache macht es nahezu keine Fehler. Und die Zeitersparnis ist wirklich da.

Sehr deutlich wird dies vor allem natürlich bei längeren Texten, wie Zeugnissen. Hierbei habe ich testweise die Zeit mit gestoppt. Nach dem Verfassen von die drei individuellen Zeugnissen per Hand und einmal mit Diktiersoftware stellte ich fest: beim Diktieren erspare ich mir insgesamt fast die Hälfte der Zeit. Hierbei ist Korrekturzeit bereits eingerechnet.

Zum Umgang mit Fehlern

Sowohl beim Tippen als auch beim Diktieren von Text hat sich die folgende Methode als hilfreich erwiesen: DIKTIEREN – KORRIGIEREN – FORMATIEREN.

Das bedeutet konkret: Zunächst schreibe ich einen Text oder zumindest Textabschnitt komplett fertig und halte mich nicht lange mit dem Korrigieren von Fehlern und schon gar nicht mit dem Formatieren auf. Dies ist ein Trick, den auch viele erfolgreiche Autoren anwenden. Wenn diese sich lange mit dem Verbessern von Schreibfehlern aufhalten würden, könnten sie niemals ein Buch veröffentlichen.

Stattdessen schreibe oder diktiere ich meinen Text zu Ende und befasse mich erst später mit den Fehlern. Bei langen Blogartikeln oder anderen Texten schalte ich meinen Bildschirm sogar ab, um nicht von meinen Fehlern abgelenkt zu werden. Wie immer: Konzentriere dich auf eine Aufgabe.

Auf diese Weise kannst du die Korrekturarbeit und das Ausbessern an einem Stück erledigen, was nochmals zusätzlich Zeit spart. Mit dem Formatieren von Texten solltest du generell so lange warten, bis der Text tatsächlich fertig ist. Sicher ist es dir auch schon einmal so ergangen, dass du dich mit dem Formatieren sehr lange aufgehalten hast. Dieser Effekt wird zusätzlich verstärkt, wenn du den Text noch mal veränderst und somit das ganze Aussehen eines Textblocks noch mal von vorne bearbeiten musst.

Auch mit Dragon lassen sich Fehler nicht vermeiden. Zudem werden dir beim genauen Durchlesen nicht alle deine Formulierungen als gelungen erscheinen. Hier verhält es sich nicht anders als beim Tippen.

Beim erneuten Durchlesen eines Textes verwende ich dann zumeist eine Kombination aus Tastatur und Diktieren. Gefällt dir beispielsweise ein Wort nicht, so kannst du es mit der Maus markieren, und das neue Wort einfach ins Mikrofon sprechen. Schon ist das Wort ersetzt. Alternativ kannst du einzelne Wörter auch per Sprachbefehl markieren. Satzzeichen dagegen sind wesentlich schneller getippt als lange eingesprochen. Hier musst du natürlich deinen eigenen Workflow finden.

Diktieren mit Bluetooth Mikrofon

Für ein besonders freies Handling mit der Diktiersoftware verwende ich ein Bluetooth-Headset. Auf diese Weise kann ich mich beim Diktieren auch frei bewegen, ohne Probleme mit Kabeln zu bekommen. Die Einrichtung von Dragon NaturallySpeaking funktioniert auch über das schnurlose Mikrofon problemlos.

Dragon lohnt sich vor allem bei häufigem Einsatz

Ehrlicherweise muss gesagt werden, dass es eine gewisse Zeit lang dauert, bis Dragon NaturallySpeaking wirklich effizient eingesetzt werden kann. Denn natürlich hat auch diese Software, wie alle anderen, seine Tücken. Daher lohnt sich der Einsatz vor allem dann, wenn man die Software auch regelmäßig verwendet.

Vor allem das Erlernen und effiziente Verwenden von Befehlen benötigt ein bisschen Übung. Dazu empfiehlt es sich, das Programm bei jeder Arbeit mitlaufen zu lassen und über die Befehle „Wach auf“ und „Geh schlafen“ immer wieder anzuschalten und zu deaktivieren.

Zudem wird das Programm erst bei häufiger Verwendung wirklich richtig zuverlässig. Obwohl die Spracherkennung bereits von Anfang an wirklich zuverlässig ist, benötigt das Programm doch einige Zeit um dich und deine sprachlichen Feinheiten wirklich gut kennen zu lernen.

Also wie bei allem anderen auch gilt: erst der regelmäßige Einsatz macht dich flexibel beim Umgang mit der Diktiersoftware. Diese Lernkurve zu durchsteigen lohnt sich allerdings sehr. Die Zeitersparnis durch Dragon NaturallySpeaking ist enorm.

Fazit zu Dragon NaturallySpeaking

Da ich Dragon NaturallySpeaking 13 sind bereits seit über einem Jahr verwende, fällt mein Fazit eindeutig aus: Die Diktiersoftware erhöht die Effizienz beim Arbeiten enorm. Durch das Diktieren spart man unglaublich viel Zeit, die man anders einfach durch das Tippen vergeuden würde. Wenn du ihn nicht besonders schnell am PC arbeitest, trifft dies natürlich erst recht zu.

Wenn du als gewillt bist, etwas Neues auszuprobieren und dich auch vor ein bisschen Einarbeitungszeit nicht scheust, solltest du der Spracherkennungssoftware mal eine Chance geben. Die Einrichtung und auch Einarbeitung erfolgt recht schnell und lohnt sich bereits nach sehr kurzer Zeit.

Bis zum nächsten mal.

Und vergiss nicht: Auch Lehrer haben ein Recht auf Zeit.

Basti

 

 

Leave a Comment:

Leave a Comment: