Die Next-Step-Liste für Lehrer – Aufgaben bewältigen

Next-Step-Liste für Lehrer

Wer noch nicht weiß, was eine Next-Step-Liste ist, sollte unbedingt weiter lesen. Ich kannte sie lange Zeit nicht und habe sie nicht verwendet. Aufmerksam wurde ich auf die Next-Step-Liste in verschiedenen Podcasts zum Zeitmanagement, dort jedoch eher im Zusammenhang mit Projektmanagement.

Mein Zeit- und Selbstmanagement hat sich deutlich verbessert, seit ich auch die meisten Lehrer-Aufgaben als Projekte betrachte. Hier versuche ich nun, dir meine Verwendung der Next-Step-Liste näher zu bringen.

Next-Step-Liste – Was soll das denn sein?

Ich glaube, dass jeder Lehrer das Problem der überfordernden Aufgaben kennt. Man steht vor einem kaum überwindbaren Berg. Das große Projekt, das einen erwartet, scheint uferlos zu sein. Man weiß nicht, wo man überhaupt anfangen soll.

Als Ergebnis wird aufgeschoben. Immer weiter. „Ich beginne morgen damit, dann habe ich mir Gedanken gemacht.“ Tag für Tag macht man sich aber natürlich trotzdem keine Gedanken, denn auch diese werden fortgeschoben.

Ich habe eine wundervolle Lösung für dieses Problem der unüberwindbar scheinenden Großaufgaben gefunden: Die Liste der nächsten Schritte, der Englischsprachige nennt sie die Next-Step-Liste.

Diese Next-Step-Liste ist ein mächtiges Instrument, um dich selbst zum Anfangen zu bringen. Sie ist einfach und eigentlich auch schon hinreichend bekannt, trotzdem wird sie nicht gerade häufig angewandt. Hier erfährst du, wie ich die Next-Step-Liste einsetze.

Was kann die Next-Step-Liste?

Das Hauptproblem bei großen Aufgaben ist, dass durch die Größe der Eindruck entsteht, dieser Berg an Arbeit könne nicht bewältigt werden. Man sieht, wie es so schön heißt, den Wald vor lauter Bäumen nicht.

Mein Vorgehen ist einfach. Bevor ich große Aufgaben angehe, überlege ich mir alle kleinen Schritte, die zur erfolgreichen Erfüllung erledigt sein müssen. Und mit klein meine ich klein. In der Next-Step-Liste müssen die Aufgaben so weit herunter gebrochen werden, dass der nächste kleine Schritt eigentlich keine wirklich große Arbeit ist.

Das hat einen entscheidenden Vorteil: die Einstiegshürde ist damit genommen. Du musst dir nicht mehr um den großen Berg Gedanken machen, sondern nur um den nächsten Schritt, den du zur Erklimmung gehen musst.

Auch für die Tagesplanung kann eine Next-Step-Liste nützlich sein. Suche dir die nächste Aufgabe deiner Liste heraus und trage sie in deinen Tagesplan ein. So einfach, so effektiv.

Wie erstelle ich eine Next-Step-Liste?

Vom Ergebnis her planen

Am besten stellst du als allererstes die Frage: „Wie sieht mein ideales Ergebnis aus?“ Das ist essentiell für die spätere Planung der Schritte. Kennst du dein gewünschtes Ergebnis nicht, oder hast es nur schwammig im Kopf, so fällt es dir auch schwer, die Schritte zu planen, die für die Erreichung nötig sind.

Also beginne damit, dir klar und eindeutig aufzuschreiben, welches Ergebnis du eigentlich erreichen willst. Dabei beachte ich folgende Punkte:

  • Welches Resultat will ich haben?
  • Welchen Zeitaufwand will ich einsetzen?
  • Ist das Ergebnis realistisch?

Bei der Auswahl hilft ganz besonders die Anwendung des Pareto Prinzips. Wie immer ist das Aufschreiben wichtig, da du nur so eine konkrete und belastbare Richtlinie für dich selbst aufstellen kannst.

Die großen Schritte planen

Mit der Formulierung deines gewünschten Ergebnisses hast du es dir leicht gemacht, nun auch deine großen Zwischenziele zu formulieren. Dazu musst du dir klar machen, welche Teilaufgaben erfüllt werden müssen. Auch hier gilt wieder: aufschreiben.

Beispiele

So einfach und so effektiv. Hier zeige ich dir jetzt noch ein Beispiel: eine Next-Step-Liste zur Erstellung der größten aller Lehrerfreuden – einer Lehrprobe.

Next-Step-Liste Lehrprobe erstellen

  • Brainstorming zum Thema
    • Nötige Lernziele
    • Passende Übungsformen
    • Mögliche Einstiege
    • Erarbeitungsformen
    • Ausstiege
    • Passende Sozialformen
  • Entscheidungen treffen
    • Lernziele
    • Erarbeitung von Lernziel 1
    • Erarbeitung von Lernziel 2
    • Entscheidung für Sozialformen
  • Liste für nötige Materialien
  • Materialien erstellen
    • Ergänzen
  • Vorwissen/Vorkenntnisse der Schüler ermitteln
  • Vorstunden für Lehrprobe planen und Stunde testen
  • Unpassende Stellen der Lehrprobe anpassen
  • Sonstiges Schriftwesen:
    • Sachanalyse
    • Didaktische Analyse
    • Lernziele
    • Stundenverlauf
    • Materialien
  • Kontrolle auf Vollständigkeit
  • Korrekturlesen
  • Korrekturlesen lassen
  • Klassenzimmer vorbereiten
  • Klasse vorbereiten

Natürlich handelt es sich hier nur um ein Beispiel, das weder vollständig noch für jeden ideal ist. Ich wollte dir damit vor allem zeigen, wie genau und kleinschrittig ich eine solche Liste führe. Diese kann, je nach Aufgabe, ziemlich lang werden.

Trotzdem ist jede einzelne dieser Teilaufgaben in relativ geringem Zeitaufwand zu erledigen. Die Hürde, sie zu bearbeiten, ist daher relativ gering. Du kannst dich auf diesen einzelnen kleinen Schritt konzentrieren. Das große Ganze verliert daher die einschüchternde Wirkung.

Weitere Möglichkeiten

Es gibt unzählige Möglichkeiten, für die sich der Einsatz einer Next-Step-Liste eignet. Hier nur einige weitere Beispiele:

  • Eine Projektprüfung erstellen
  • Erstellen von Schulaufgaben
  • Elterngespräche vorbereiten
  • Unterrichtsplanung
  • Stoffverteilungspläne erstellen
  • Klassenfahrten/Exkursionen planen

Zusammenfassung

Die Next-Step-Liste ist ein tolles Instrument, komplexen Aufgaben ihren Schrecken zu nehmen. Gerade durch das Herunterbrechen auf kleine, simple Schritte sinkt die hemmschwelle, eine Aufgabe zu beginnen. Jeder Lehrer kann durch den Einsatz einer Next-Step-Liste profitieren. Sie sollte daher auch Teil deines Arbeitsalltags werden.

Was kannst du sofort tun?

Schreibe dir verschiedene Bereiche auf, für die du dir selbst die Verwendung einer Next-Step-Liste vorstellen kannst. Suche dir daraus eine Aufgabe heraus und beginne mit der Unterteilung in kleine Schritte. Vergiss dabei nicht: je kleiner die Schritte, umso geringer ist die Hemmschwelle, diese auch umzusetzen.

Falls du noch weitere Anwendungsgebiete der Next-Step-Liste kennst oder sie bereits anwendest, aber auch, falls du die Idee absolut bescheuert findest: Schreibe einen Kommentar unter den Artikel oder kontaktiere mich über das Kontaktformular.

Bis zum nächsten mal.

Und vergiss nicht: Auch Lehrer haben ein Recht auf Zeit.

Basti

 

 

 

Leave a Comment:

Leave a Comment: